1/1

BIOGRAFIE

BIO

Maria Pagliafora absolviert mit 20 Jahren das Klavierstudium an der Musikhochschule in Neapel, im Jahr 2000 das Studium der Germanistik in Neapel und 2004 der deutschen Philologie und der Romanistik in Wien.

Als Preisträgerin internationaler Wettbewerbe (Premio Ferroni, Premio Durante, Albenga, Rovere d´oro…) wird sie eingeladen, CD-Einspielungen und zahlreiche Konzerte, u.a. in Luxemburg, Ungarn, Österreich, Italien, Deutschland, Belgien und Tschechien zu spielen.

Als Korrepetitor war sie u.a. am Konservatorium der Stadt Wien, am Theater Verdi in Pisa und bei verschiedenen Wettbewerben und Meisterkursen  tätig.

Seit 2000 lebt sie in der österreichischen Hauptstadt und beginnt ihre pädagogische Tätigkeit.

Im Jahre 2005 debütiert sie im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins im Trio mit Mitgliedern der Wiener Symphoniker. Als Solistin und Mitglied des Trio "alla maniera classica" und des "BURST!"-Trio  folgen weitere Auftritte in Österreich u.a. im Bösendorfer Saal, in der Gesellschaft für Musiktheater, der Wiener Urania, der Stadtinitiative, im Porgy & Bess, für den Künstlerkreis Strechau, im Alten Rathaus und im Brahms-Museum.

2009 tritt sie als Solistin mit dem Beethoven-Sinfonieorchester Wien im Rahmen des Schubertfestivals in Steyr auf. 

Maria Pagliafora widmet sich besonders den Werken zeitgenössischer Künstler. 

2006 widmet ihr die Komponistin Nelly LiPuma das Klarinettentrio „alla maniera classica“.

© 2021 by Maria Pagliafora